Martin Sieberer zu Gast in der Schuler Aktiv Küche in Thaur

Eine runde Sache

Zum jährlichen Kochkurs in der Schuler Aktiv Küche in Thaur brachte Martin Sieberer jede Menge Neuigkeiten und Ideen aus der Gourmet-Kochwelt mit. Doch bevor die Hobbyköche gemeinsam das Gourmetmenü zubereiteten, zeigte ihnen der 3-Haubenkoch, worauf es beim Kochen wirklich ankommt. „Man kann die besten Rezepte nachkochen und am Ende kommt nichts dabei heraus, wenn man das Gefühl fürs Kochen nicht miteinbezieht“, ist Martin Sieberer überzeugt. Daher ging es vorerst zum Speckknödel kochen. Ein guter Knödel fängt mit bestem Knödelbrot an und wird gekonnt gedrückt und gedreht bis er kugelrund ins Wasser darf. Für den Geschmack und die Konsistenz plauderte Sieberer aus dem Nähkästchen und verriet alle Geheimnisse für den de luxe Speckknödel. Nach der Verkostung desselben waren sich die Kochélèven einig, dass sie noch nie einen besseren gegessen haben. Und weil der Speckknödel nicht gerade zu den Food Trends zählt, wurden die weiteren Gerichte wie Saibling, Rote Garnelen und Kalbsfilet mit der sous-vide Methode zubereitet. Die Begeisterung fürs Kochen - ob Speckknödel oder Edelteile - konnten Martin Sieberer und „Jung-Haubenkoch“ Sohn Michael, der ihn tatkräftig unterstütze, den Hobbyköchen jedenfalls mitgeben.

Martin Sieberer’s Sommerküche
vom 05. Juni 2018 in der Schuler Aktiv Küche in Thaur/Tirol